ALVRA  AGZ (Albula Glieder-Zug der RhB)

Die RhB bestellte bei Stadler Rail sechs sechsteilige Gliederzüge für die Strecke Chur - St. Moritz. Diese Albula-Züge wurden als sog. Gliederzüge hergestellt. Die Definition eines Gliederzuges überlasse ich anderen, ich baue ihn einfach nach. Tatsache ist, dass die Wagen untereinander kurzgekuppelt sind und nur in der Werkstatt getrennt werden können. Aber eigentlich ist es einfach eine Aneinanderreihung von einzelnen Wagen.

Diese Züge bestehen aus Ersteklasse-, Zweiteklasse- und einem Endwagen. Später ist dann noch ein siebter Wagen in Form eines Steuerwagens dazu gekommen, da der Betrieb als Wende- (Pendel-) Zug einfacher ist und in Chur wie in St. Moritz nicht mehr von der Lok umfahren werden muss.

Es sind sechs verschiedene Fahrzeuge!

1x  Ait 578           1. Kl-Steuerwagen mit Invaliden-WC

1x  A   570           1. Kl-Wagen mit 2 gegenüberliegenden WC's

1x  AB 572           1./2. Kl-Wagen ohne WC

1x  B   573           2. Kl-Wagen ohne WC     

1x  B   574           2. Kl-Wagen ohne WC

1x  B   577           2. Kl-Wagen mit 2 gegenüberliegenden WC's

1x  Bi  576           2. Kl-Schlusswagen mit Invaliden-WC

 

Das Modell entsteht

Einige Jahre plante ich einfach mal so daher. Typenskizzen oder näher auf den Zug eingehende Unterlagen existieren in der Öffentlichkeit nicht. Auch der Hersteller schweigt sich in seinen Referenzunterlagen über den Zug aus, was eigentlich für das Haus Stadler untypisch ist! Erste Typenskizzen wurden nach diversen Änderungen zur Makulatur. Es ist also nicht so leicht, den Zug nachzubauen, was es wiederum so interessant macht.    ÄÖÜ  äöü

Aus einem Vorausmodell zum PanoGEX (Panorama-Glacier-Express) habe ich gelernt, dass das Modell nicht im übli-chen und einheitlichem Massstab von 1:22,5 gebaut werden kann. Es könnte auf meiner Gartenbahn nicht verkehren! Somit ist der Massstab 1:24 für Breite und Länge der Wagenkasten, jedoch 1:22,5 in der Höhe definiert. Dies entspricht auch dem von LGB gebauten ALLEGRA!

In den nachfolgenden Kapiteln werden die einzelnen Fahrzeuge näher vorgestellt und die Baubeschriebe verfasst.

19.07.2018