Anlagenbau Ostschleife

Es begann im Patio, auf einer bestehenden Backsteinmauer. Die ersten Meter Schiene dienten zu Rollversuchen für selbstgebaute Wagen. Das war im Jahre 2004.

Erst musste die Mauer abgebrochen  und der Aushub gemacht werden. Die Pfeiler mussten mit dem Kango-Hammer entfernt werden.

Nach der Entfernung bestehender Mauerelemente blieb ein kahles Ende. Eine Idee, mittels Schlaufe die Strecke weiter zu führen, war schon länger angedacht und vorbereitet. Jetzt mussten die Pläne umgesetzt werden und ich begann zu mauern!

 

Ein weiterer Abschnitt bildete die nachfolgende Rampe, gleichzeitig Begrenzung der Rabatte zum Rasen.

Das war im Jahre 2007.

Jetzt hatte das Gartenbahn-Virus mich endgültig gepackt, denn es ergaben sich völlig neue Perspektiven. Die Anschlusskurve musste gebaut werden! Gleichzeitig entstand der erste Bauplan, der eine Lösung zur Überwindung des Höhenunterschiedes der beiden Schienenenden aufzeigte. Eine erste Brücke entstand. Dazu in einem anderen Kapitel mehr: Nordbrücke

Auf dem anschliessenden flachen Gelände sollte eine Station entstehen. Dazu wurde eine Unterlage gemauert. Als Einstieg reichte der erste Plan alleweil und es konnte nicht schnell genug gehen, diesen Abschnitt abzuschliessen.

Die Vollendung der Ostschlaufe, dem ersten funktionsfähigen Schienenkreis gelang im Jahre 2007, nach etwa zwei Wintern Entwicklungs- und Bauzeit. Warum dauerte dies so lange? Erstens habe ich anfangs gar nicht an eine Gartenbahnanlage gedacht. Zweitens war an einen Bau in der Sommerhitze und dem steinharten Boden nicht zu denken und drittens musste erst mühsam Schienen-Material hergeschafft werden.

Eine knifflige Angelegenheit war das Kernstück: Die Spirale! Sie besteht aus einer Schlucht, einer Rampe und einer Brücke.

 

Nochmals die Spirale kurz nach Fertigstellung, noch jungfraulich und ohne Bewuchs. Die Spirale wurde gemauert und verputzt.

Beachtenswert ist auch die aus Holz gefertigte Brücke, die mittlerweile durch einen besser haltbares Aluminiumbauwerk ersetzt wurde.

Hier nun das Bild mit der neuen Aluminium-Brücke. Der Bau wird unter dem Kapitel Spiralbrücke mit mehreren Bildern gezeigt.

Nachgetragen am 25.10.2012 und am 07.05.2014

Der Bau der Anlage ging weiter. Der Baufortschritt der dieses Kapitel angeht, ist unter dem Titel Entflechtung West/Ost beschrieben.