Moderne Brücke

Im Zuge des Baus der Überwerfung zur Entflechtung der Ost- und West-Schlaufe musste ein Fluss breit überbrückt werden. Das zu erstellende Objekt kommt in eine Kurve zu stehen, deshalb wurde der Brückenabschluss gekröpft. Die Brücke wurde auf der Aussenseite mittig ausgeweitet, damit das Durchfahrtsprofil gewährleistet werden konnte. Damit das Bauwerk in sich symmetrisch ist, wurde auf der Innenseite die Selbe Auskragung gemacht. Die Baute erhielt somit ein recht eigenwilliges Aussehen und wirkt modern.

Die Brücke besteht aus Alu-Hohlprofilen 16x24mm, die mit Alu-Flachprofilen vernietet wurden. Aus den gleichen Material bestehen auch die Geländer.

Die Konstruktion lehnt sich an den Aufbau der beidseitig weitergehenden Trassenbrücke an - die jedoch nicht als beson-deres Bauwerk beschrieben wird, da sie in das Gelände eingebaut wird. Die Brücke ist voll integriert mit gemeinsamen Stützen.

 

Irgendwann habe ich der Brücke etwas Farbe gegönnt. Da reifte der Gedanke, diese Brücke nun endlich etwas dem Streckenverlauf - der Kurve - anzupassen. Das schien kein Problem zu sein, also frisch zur Tat und ausgebaut. Dank dem einfachen Schraubprinzip, ist das auch kein Problem, so man die Finger dazu hat...

In der 'Werkstatt' wurde der fragliche Teil umgebaut, ging auch ganz flott von der Hand. Beim späteren Einbau dann wurde mir bewusst, dass sich das innere Geländer zu nach an der Gleisgeometrie befindet und ein Durchkommen längerer Wagen und Loks wohl behindert.   ÄÖÜ  äöü

Die Brücke musste also wieder ausgebaut werden. Das Geländer muss auf die Aussenseite zu liegen kommen! - Dann klappt's vielleicht...   

 

 

 

 

 

Die Brücke ist nun umgebaut und eingepasst. Es sieht ganz so aus, als dass sich die Fahrzeuge nun ohne die Geländer zu berühren, darüber bewegen können.

 

Die Gleisgeometrie musste leicht angepasst werden. So konnte auch gleich eine fehlerhafte Gleisverbindung eliminiert werden.

 

16.05.2020

Die abschliessende Probefahrt bestätigt die freie Durchgängigkeit zwischen den Brückengeländern. 

Erstellt am 27.10.2012; ergänzt am 16.05.2020