Steinbrücke 3 (Verbindungsbrücke)

Dieses Bauwerk ersetzt ein mit Ziegelsteinen gemauertes Brückenwerk,  das der Witterung nicht mehr stand gehalten hat. Siehe dazu auch hier, im Kapitel Unterhalt

Der bestehende Brückenkopf wird weiter verwendet. Er wird zum Schluss mit Fliesenklebemörtel beschichtet. In diesen werden die einzelnen Konstruktionssteine eingeritzt. Nach dem Austrocknen erfolgt die Farbgebung. Die beiden Seiten der Verbindung zum Mauerdurchbruch sind aus Styrodur. Darauf ist eine Bogenstruktur aufgeklebt. Dieses Relief wird ebenfalls mit Fliesenmörtel beschichtet und die Konstruktionssteine werden eingeritzt. Verbunden werden die beiden Seitenteile mit der Fahrbahn. Darüber kommt eine Krone aufgesetzt, die auf den bestehendn Brückenkopf ausgeweitet wird. Das Prinzip des Baus wurde schon bei der Steinbrücke 2 (Lehnenviadukt) und dem Steinbogenviadukt angewandt. Details siehe dort.

Der Bau wurde in Angriff genommen und nach rund drei Stunden war der Rohbau beendet! 17.05.2016                    ÄÖÜ äöü

... und schon ist die Grundierung fertig!

 

17.05.23026

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schon beinahe Routinearbeit ist die Beschichtung mit Fliesenkleber. Es ist mir gelungen, die gesamte Brücke in einem Gang zu beschichten, was die Arbeit ungemein verkürzt, da keine Wartezeiten entstehen. Knapp zwei Stunden dauerte dieser Arbeitsgang, inklusive das Einritzen der Steine.

 

18. 05.2016

Eine Nacht Trockenzeit und dann den Schleifvorgang. Danach Farbauftrag - und fertig! Wenigstens beinahe. Die Brücke konnte problemlos eingebracht werden. Das Gleis darüber hinweg wurde wieder geschlossen, nicht ohne vorher den Radius sauber, mit dem nun vorhandenen Biegeschlitten zu biegen. Dadurch wurde die Gleisachse verschoben.

Es folgte die erste Probefahrt - ohne Erfolg! Der Radius muss verändert werden. Die Gleisachse muss einen Zentimeter weiter nach innen zu liegen kommen, dann kann auch der längste vorhandene Wagen profilfrei passieren. 19.05.2016

 

Leider ist um diese Jahreszeit (Herbst) der kürzeste Tag nahe. Die Dämmerung setzt nach Sonnenuntergang um 5:30 pm ein.  Bereits um Sechs ist es stockdunkle Nacht! Also kein langer Abend, wo noch draussen was gerichtet werden kann...

Inzwischen ist das Gleis gerichtet und in der richtigen Lage. Keine Einschränkungen mehr im Lichtraumprofil. Das Brückenwiderlager ist nun vollständig intergriert, das Ensemble ist komplett. Dies ist der Abschluss des Brückenbaus an den Hauptlinien.  22.05.2016