Traditionswagen

In meinem Rollmaterialbestand ist auch die 994605, eine deutsche Dampflok. Durch Zukauf einer aufgelösten Gartenbahn, gab es da ein paar Wagen die man für diese Lok zu einem "Traditionszug" zusammenschmieden könnte. Die Farbe Grün herrscht vor, weshalb die beiden knallbunten Wägelchen - für meine Augen - gar nicht in den Verband passen wollen.

 

Das wären die anderen Wagen , die für den Zug vorgesehen sind:

 

Es lag also nahe, diese Wagen ebenfalls umzuspritzen in Grün.  Nach der Demontage wurden die Untergestelle einer farblichen Behandlung unterzogen.

 

Nun folgte die Entfernung der Beschriftung. Da diese teilweise erhaben ausgeführt war, musste eine etwas knifflige Aktion gestartet werden. Doch mit Teppichmesser und Dremel (Trennscheibe), gestaltete sich das Unterfangen recht einfach und zügig. Natürlich musste fleissig nachgeschliffen werden! Einfach eine Fleissarbeit.

 

Als nächster Schritt konnte der Wagenkasten nun grundiert werden. Und weil es zwei sind, eben gleich beide!

 

In der Zwischenzeit habe ich mir auch Gedanken ueber die Beleuchtung gemacht. Einfachheitshalber soll es eine batteriebetriebene Lichtquelle sein -  als Leuchtmittel kommt eine weisse LED 3V zum Einsatz -  die Batterien halten ja ewig!  Die vorbereiteten Teile auf einen Blick!

 

Wie das dann aussehen soll, wenn der Ein/Aus-Schalter und der Batteriehalter unter dem Boden montiert ist, zeigt das Bild links, die Innenansicht ist im Bild rechts ersichtlich.

 

Infolge enger Platzverhältnisse zwischen Rahmen und Wagenkastenkante, muss der Schalter direkt an die Wandinnenseite montiert werden. Deshalb muss die Sitzbande ausgeschnitten werden. Ein weiterer Ausschnitt – dieses Mal im Untergestell - ist nötig, zur Platzierung des Batteriehalters und zur Durchführung der Kabel.

 

 

 

So sieht die Anordnung im zusammengestellten Zustand aus.

 

Die LED's werden direkt auf eine Platine gelötet. Diese dient als Leiter für den Strom sowie als Halterung, die mittels Draht verlängert wurde. So kann die gesamte Beleuchtung unabhängig vom Dach eingehängt werden.

 

Inzwischen hat der grüne Wagen die Beleuchtung erhalten. Der Wagen ist 1988 fabriziert worden. Das Material ist ungleich zäher als neue Produkte des  Nachfolgebetriebs. Somit sind die Ausschnitte auch nicht so präzise - doch wen stört das schon unter dem Wagenboden...

 

Auf den Aufnahmen ist blaues Licht zu erkennen. In Natura ist das allerdings kaum auffallend. Die relativ schwache Leuchtkraft der LED's, deren Drei parallel geschaltet sind, macht das "Weiss" wieder wett und erscheint als angenehm.

 

Weiter geht es mit den ehemals bunten Wagen: Die Farbgebung wurde in Angriff genommen. Dies geschah  für ein Mal in der Spritzkabine mittels Farbspritzpistole.

 

Nach einigen Umständen (Reparatur der Düsenführung im Spritzgriffel, Wiedereingewöhnen) konnte die grüne Farbe aufgebracht werden. Beide Wagen stehen nun (noch ohne Türen) zur Montage bereit.

 

Nachdem die neu aufgebrachte Farbe ausgetrocknet war, konnten die Wagen endmontiert und die Beleuchtung eingebaut werden. So präsentieren sich die beiden Wägelchen, noch ohne Beschriftung.

 

Auch unbeschriftet sieht das Züglein doch schon recht nett aus!

 

Erstellt am 18.09.2013, ergaenzt am 21.09.2013

Endlich sind die Beschriftungen eingetroffen - und gleich angebracht worden.

 

Fertig am 17.10.2013