News vom Kap 30

 

www.iol.co.za/news: Weiterhin wird seitens des ANC gelogen dass die Balken biegen. Wieder hat das Parlament (Mehrheit ANC) 10,5 Milliarden Rand an die SAA versenkt. Ohne Effekt, die Fluggesellschaft ist bankrott, fliegt nicht mehr. Noch immer palavert Minister Pravin Gordhan von grossem Interesse von privater Seite. Aber das Hilfs-Angebot von Aethiopean Airways wird tunlichst verschwiegen.

 

SABC News, 06.11.2020: In Gugulethu sind wieder Kinder vergewaltigt und getötet worden. Das Jüngste war gerade mal vier Jahre alt.

 

SABC News, 06.11.2020: In Johannesburg wird langsam das Wasser knapp. Doch anstatt Wasser zu sparen, wird von der Bevölkerung, speziell von den hauptsächlichen Verursachern in den formellen Siedlungen (Squatercamps), über die schlechten Services der Stadt reklamiert!

 

SABC News, 12.11.2020: Am 12. November war ein Hotspot Day: Drei Busse (mit Maturanden vor der Prüfung) wurden in Khayelitsha zusammen mit einem Fernlaster, angezündet, abgefackelt. Aus Protest – weil man mit den Serviceleistungen der Community nicht zufrieden ist (We want!).

 

SABC News, 12.11.2020: In Blackheath wurde vor einer Schule demonstriert, dadurch wurden die Matric-Arbeiten der Schüler unterbrochen. Akteure des EFF hatten einen Auftritt, weil an einer (wie nachträglich bekannt wurde ) privaten Party keine Schwarzen eingeladen waren!!! Das wurde von Eltern und Angehörigen der Schüler nicht hingenommen, eine grosse Anzahl vertrieb die EFF-Schergen und verprügelte einige. Die Schule musste erst darauf hinweisen, dass der Anlass nichts mit der Schule zu tun hatte und eben – privat war! - Hirnlos!

 

Im Laufe des Novembers 2020

- wurden in Haarlem 14 die Corniche im Wohnzimmer repariert, sie hatte sich von der Decke gelöst.

-  wurden in Haarlem 14 die vier Innentüren, Schlösser und Schliessbleche ersetzt sowie Rahmen und Türen gestrichen.

- am 04. November 2020 sind die Stimm- und Wahlunterlagen aus der Schweiz für den Urnengang vom 9. September 2020, angekommen... Gleichzeitig noch zwei Briefe aus der Schweiz.

- sind die Angebote der Versicherungen (Kranken-, Gap-, Haus- und Auto-) eingetroffen. Die Verträge sind nun ab 1. Dezember in Kraft. Krankenversicherung wird ausgedehnt und ist gar etwas günstiger, Gap- Versicherung wird erhöht auf 500 Prozent (bisher 300%), ist wenig teurer, Haus- und Auto sind um 40 Prozent günstiger (andere Gesellschaft).

- habe ich das Angebot der Telkom für den Anschluss ans Fiber-Net akzeptiert und die Verträge unterschrieben. Hoffentlich wird nun Wifi/Internet und Telekommunikation besser oder perfekt. Die Umstellung (Installation) kostet mich nichts, die monatliche Belastung wird gar etwas kleiner! Anschluss etwa Ende Monat. Vertragsdauer vorerst 2 Jahre.

- ist seit dem 13. November das oben über Telkom Geschriebene Tatsache!

 

14. November 2020/bhs