Westküste

Ein immer wieder interessanter Ausflug, ob alleine oder mit Gästen, ist der Besuch der Westküste am Atlantik. Vorerst führt der Weg von Kapstadt nordwärts nach Philadelphia. Ein interessanter Kirchenbau und ein nach anthroposophischen Regeln (kein rechter Winkel) gebautes Haus erwarten den Besucher. Danach folgen Atlantis, Darling und Yzerfontein. Dieses ehemalige Fischerdorf hat einige schöne Ansichten zu bieten.

Die Lagune von Langebaan liegt grösstenteils im Western Cape Nature Reserve. Von eine Anhöhe aus hat man aber auch von ausserhalb einen wunderschönen Blick über die türkisblaue Wasserfläche, die gerne auch für unmotorisierten Wassersport genutzt wird. Langebaan ist ein Ferienort, dieser selbst liegt an der Saldanha Bay.

 

Weiter geht die Reise via Saldanha nach Jakobs Bay, Stompneusbaai, St. Helena Baai nach Eelandsbaai. Das Ende des Tages beschliesst Lambert's Baai. Das Ziel wurde über total unterschiedliche Fahrwege erreicht, da einige Baustellen zu umfahren waren.

Der Rückweg nach Cape Town wurde über die Berge genommen. Hinter der ersten Bergkette ist das Olifants Rivier Valley, der den Clanwilliamdam speist. Clanwilliam ist aufstrebender Ferienort und Landwirtschaftszentrum zugleich. Es herrscht rege Bautätigkeit. Auch steht da eine der drei Rooibos-Teemanufakturen. Weiter oben am Olifants liegt Citrusdaal. Hier werden Orangen, Mandarinen und Zitronen angebaut. Auch Datteln gedeihen hier!

Abwechslungsreich ist die Gegend des Kouebokkeveld Berges. Der Middelberg Pass ist anspruchsvoll. Rund hundert Kilometer klang ist das weite Tal, das im Gydo Pass endet, vor man die heimliche Hauptstadt des Fruchtsaftes, Ceres, erreicht. Durch den Mitchell's Pass gelangt man in die Gegend von Tulbagh.