Ceres Rail Company

Einem privaten Initianten ist die Aufnahme von Bahnbetrieb mit Dampfloks zwischen Ceres und Wolseley, ueber den Mitchell's Pass zu verdanken. Die "Ceres Rail Company" will einen regelmässigen Fahrbetrieb anbieten, gar Gueterzuege (mit Dieselloks) werden wieder gefahren. Im November 2016 transportierte CRC ueber 100 Container nach dem Hafen von Cape Town. 

Regelmässig soll ab Cape Town nach Ceres und zurueck gefahren werden (jeden Samstag bis Ende Februar 2017)! Update: Dies auch 2018

Dies ist die Hauptlinie vom Kapstadt nach Johannesburg, mit entsprechendem Verkehr.

Als Eröffnungsfahrt auf der Overberg-Linie wirded ein dreitägiger Event vom 11. bis 13. Dezember 2016 angeboten, der vom Royal Yacht Club in Cape Town ueber die Pässe Sir Lowry's und Houhoek nach Caledon fuehrte. Ein Ausflug nach Klipdale einer historischen Werkstätte (1926), war ebenfalls ein Programmpunkt.

Es werden neben den regelmässigen Fahrten Kapstadt - Ceres, periodische Mehrtages-Fahrten ausgeschrieben (2018).

http://www.ceresrail.co.za

In Ceres stehen einige Dampfloks, einsatzbereit sind die Class 19D 3321 "Jessica" und die Class 19B 1412 "Bailey". Weiter im Besitze der Gesellschaft ist die Class 26 3450 "Red Devil". Weitere Loks sind inzwischen dazu gekommen, etwa die Class 19D 3322 "Dominique" (2017).

Einige Reisewagen stehen schon zur Verfügung, andere warten noch auf die Restauration. Es scheint, dass sie vom ehemaligen "Union Limited" (ex Blue Train 1. Generation) stammen.

Quellen: Eigene Recherchen; Besitzer Derek Du Toit; General Manager Annerene Browning; http://www.ceresrail.co.za

Zur Streckeninspektion und Ueberfuehrungsfahrten von Personal, ist dieser FUNKY, ein Mini-Schienenbus, aufgearbeitet worden. Sobald die Beschriftung angebarcht ist, wird an dieser Stelle ueber die Restauration berichtet.

 

Stand 09.03.2018